Graz, Salzburg, Wien. Alle diese Städte beherbergen nicht nur Kunstschätze sondern auch wertvolle kulturelle Güter.

Weltkulturerbe

Die Grazer Altstadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Enge Gassen, Kopfsteinpflaster und historische Gebäude bilden den Kern der Grazer Innenstadt. 1999 wurde sie zum UNESCO-Erbe erklärt. Das angenehme, teilweise sogar mediterrane Klima in den Sommermonaten verleiht der Stadt an lauen Sommerabenden ein ganz besonderes Flair. Selbstverständlich werden für Touristen auch Führungen durch die Stadt angeboten. Zudem beherbergt Graz bekannte Museen und berühmte historische Gebäude.

Ein weiteres Weltkulturerbe ist die Altstadt von Salzburg. Sie erstreckt sich beidseitig der Salzach und wurde 1996 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Mittelpunkte sind vor allem die zahlreichen historischen Kirchen aber auch Profanbauten. Als Geburtsstadt des Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart genießt Salzburg bereits seit langem Weltruhm.

Auch die Altstadt von Wien wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Die Altstadt der Bundeshauptstadt zählt damit ebenso wie Graz und Salzburg zu den insgesamt 700 herausragenden Kulturdenkmälern der Menschheitsgeschichte. Zum unverwechselbaren Flair tragen die vielen Kirchen, Palais und Parks bei. Allen voran der Wiener Stephansdom. Dazu kommen noch die traditionellen Wiener Caféhäuser sowie die Wiener Musik, die von den Schrammeln bis zu Johann Strauß reicht.

Stadt zwischen Bergen

Die Innsbrucker Innenstadt hat sich als Altstadt zwischen den Bergen einen Namen gemacht. Zwiebeltürme und historische Fassaden dominieren das Stadtbild und rundherum erheben sich die schroffen Felsen des Karwendelgebirges. Ein Stadtrundgang durch die Innenstadt führt am “Goldenen Dachl” vorbei, ebenso wie an der kaiserlichen Hofburg und an reich verzierten historischen Hausfassaden. Man wird auch nicht umhin kommen, durch den prunkvollen Triumphbogen zu marschieren.

Wer es liebt, Geschichte hautnah zu erleben und das Flair vergangener Epochen in sich aufsaugen will, der ist in Österreichs Altstädten jedenfalls an der richtigen Adresse. Kunst, Kultur und Tradition werden dort noch groß geschrieben. Dazu kommen Geselligkeit, Unterhaltung und kulinarische Genüsse jeglicher Art.